Bezahltes Nichtstun?
Der Branchenprimus der deutschen Headhunter hält wenig von Verboten: "Wer es nicht schafft, für das Unternehmen wichtige Leute durch die Arbeitsbedingungen an sich zu binden, stellt sich selbst ein Armutszeugnis aus."