Der Chefreport
von Georg Meck

Von wegen nur ein Elitezirkel: Immer mehr Aufsteiger schaffen es von ganz unten nach ganz oben an die Vorstandsspitzen der großen Konzerne. Die Bildung macht es in vielen Fällen möglich. [...]

Nun wird niemand bestreiten, dass die Startbedingungen unterschiedlich sind, dass manches Talent vergeudet wird, weil niemand seine oder ihre Fähigkeiten erkennt. Wer aber die gröbsten Hürden genommen hat - Abitur, Studium, erster Job -, der dürfe die Herkunft heutzutage nicht mehr als Ausrede für unerfüllte Karriereträume anführen, sagt Dieter Rickert, Altmeister der Headhunter: "Wer Hirn im Kopf hat und einen Arsch in der Hose, der wird auch was."